Sola-Gratia-Verlag

Buchdeckel

Alrun Rehr

Gottestypen

Das Buch enthält 31 erzähle­rische Be­trachtungen zu Per­sönlich­keiten aus Bibel und Kirchen­geschichte, verbunden mit Bibel­worten und Gebets­texten. Es kann für tägliche Andachten verwendet werden. Folgende Menschen werden vorgestellt:

Abel · Aquila und Priska · Carpus, Papylus und Athagonice · Charles Thomas Studd · Debora · Dietrich Bonhoeffer · Dwight Lyman Moody · Emil Wacker · Esther · Florence Nightingale · Friedrich Lasius · Hudson Taylor · James Hunnington · Jan van Woerden · Johannes der Täufer · Katharina von Bora · Lars Olsen Skrefsund · Lea · Lucia · Maria Magdalena · Markus · Mathilda Wrede · Matthias Claudius · Micha Ben‑Jimla · Noah · Paul Gerhardt · Perpetua und Felicitas · Rahab · Reinhard Hedinger · Simeon · Zachäus

epub E-Book

E-Book (Format EPUB)
hier herunterladen!
KOSTENLOS Verlags-Nummer 016-01-22

mobipocket E-Book

E-Book (Format Mobipocket/Kindle)
hier herunterladen!
KOSTENLOS Verlags-Nummer -016-01-23

pdf E-Book

E-Book (PDF-Datei)
hier öffnen / herunterladen!
KOSTENLOS Verlags-Nummer -016-01-21

Print-Ausgabe

Buch, 120 Seiten, broschiert
versandkostenfrei bei L. Wilkens (s. Kontakt)
PREIS 6,00 Euro ISBN 3-9818561-1-8

LESEPROBE:

Was sind Gottestypen?

Früher, als man noch mit der Schreib­maschine schrieb, wusste jeder, was Typen sind: Es handelte sich um spiegel­verkehrte Metall­buchstaben, die an den Enden der Typenhebel saßen und mithilfe des Farbbands ent­sprechende Schrift­zeichen aufs Papier druckten. Das Wort „Type“ kommt aus dem Griechi­schen: „Typos“ heißt „Abbild“ oder „Vorbild“.

Der Begriff hat auch für Menschen einen Sinn. Eine „Type“ ist ein Mensch mit besonderer, „typischer“ Prägung. Durch seine Gaben und Eigen­arten prägt er dann seinerseits andere. In diesem Sinne ist der Buchtitel „Gottes­typen“ gemeint: In kurzen Portraits werden Menschen vorgestellt, die einerseits von Gott besonders geprägt wurden und die dann ihrerseits anderen zum Vorbild wurden. Diese Portraits sind keine voll­ständigen Biografien, sondern Berichte von typischen Zeiten und Ereignissen aus dem Leben dieser Menschen, die anschaulich erzählt werden. Jedes Portrait beginnt mit einer fiktiven Szene aus dem Leben dieser Menschen.

Das Buch lädt Christen ein, sich mit solchen Typen aus den ver­schiedensten Zeitaltern zu beschäftigen und sie sich vielleicht zum Vorbild zu nehmen. Man kann das Buch dazu wie einen Roman in einem Rutsch lesen oder auch häppchen­weise. Die beigefügten Bibeltexte, Gebete und Liedverse ermögli­chen es, einen Monat lang täglich eine der kurzen Biografien als Hausandacht oder als geist­lichen Impuls für die persönliche Stille Zeit zu lesen.