Sola-Gratia-Verlag

Buchdeckel

Matthias Krieser:

Weise leben
Salomo und sein geistiger Nachlass

Die Bibel bezeichnet König Salomo als den weisesten Menschen, der je gelebt hat. Das ist zwar schon fast drei­tausend Jahre her, aber auch heute noch kann man von Salomos Ge­danken, Ge­dichten und Gebeten viel lernen. Matthias Krieser hat ein Buch ge­schrieben, das Salomos Lebens­weisheit auf dem Hinter­grund seiner Biografie er­schließt und sie für unsere Zeit frucht­bar macht.

epub E-Book

E-Book (Format EPUB)
hier herunterladen!
KOSTENLOS Verlags-Nummer 021-01-22

mobipocket E-Book

E-Book (Format Mobipocket/Kindle)
hier herunterladen!
KOSTENLOS Verlags-Nummer 021-01-23

pdf E-Book

E-Book (PDF-Datei)
hier öffnen / herunterladen!
KOSTENLOS Verlags-Nummer 021-01-21

Print-Ausgabe

Buch, 145 Seiten, broschiert
versandkostenfrei bei L. Wilkens (s. Kontakt)
PREIS 6,00 Euro ISBN 978-3-9818561-5-6

LESEPROBE:

Salomo Jedidja „Kohelet“ Ben-David, König von Israel, war in mehrfacher Hinsicht ein heraus­ragender Mann. Die Bibel urteilt: „Er war weiser als alle Menschen“ (1. Könige 5,11). Salomo leistete Erstaun­liches als Staatsmann, Jurist, Unter­nehmer, Architekt, Wissen­schaftler, Pädagoge, Dichter und Prophet. Sogar seine sexuelle Potenz machte von sich reden. Der vielseitige Monarch lebte in vollen Zügen als Theoretiker und Praktiker, als Gerechter und Sünder. Er gehört zu den heraus­ragenden Gestalten der Bibel.

Salomo wurde zu Beginn des 9. Jahr­hunderts v. Chr. als zweiter Sohn von David und Batseba in Jerusalem geboren. Sein älterer Bruder war bereits als Säugling gestorben. König David hatte diesen Bruder im Ehebruch gezeugt, als Batseba noch mit ihrem ersten Mann verheiratet gewesen war (2. Samuel 12). Im Gedenken an Gottes Vergebung für diese Sünde nannte David das zweite gemeinsame Kind Salomo, „sein Friede“.

Salomo wuchs David besonders ans Herz. Er persönlich lehrte seinen Sohn, ein gutes und gottes­fürchtiges Leben wertzuschätzen (Sprüche 4,3‑9). Auch erzählte der König seinem Lieblings-Prinzen von der Prophezeiung des Davidssohns (2. Samuel 7). Salomo erwähnte diese Weissagung später, als er selbst König war, immer wieder. Den Über­bringer der Davids­sohn­verheißung, den Hof­propheten Nathan, machte David zu Salomos Erzieher. Nathan war es, der Salomo seinen zweiten Namen gab: Jedidja, „Geliebter des Herrn“ (2. Samuel 12,25).