Sola-Gratia-Verlag

Buchdeckel

Gert Kelter:

Gott ist gegenwärtig
Anregungen für die Feier des luthe­rischen Gottes­dienstes – ein Werkbuch

Die erste Auflage von „Gott ist gegen­wärtig” erschien vor etlichen Jahren als Beiheft der theo­logischen Zeit­schrift „Luthe­rische Beiträge”. Sie ist lange vergriffen. Aufgrund vieler Nach­fragen hat der Autor das Buch nun gründ­lich über­arbeitet und stark erweitert – nicht zuletzt mit fünf Aufsätzen zu wichtigen und interes­santen Einzel­aspekten des luthe­rischen Gottes­dienstes sowie mit bisher un­veröffent­lichtem Material für die Gottes­dienst­praxis. So findet man in dieser zweiten Auflage nicht nur theologisch und historisch fundierte Sach­informationen zur luthe­rischen Messe, sondern auch eine Fülle von Tipps, Über­legungen, Hin­weisen und erprobten Bei­spielen. Be­sonders im Blick sind dabei die gottes­dienstlichen Rege­lungen und Gepflogen­heiten der Selb­ständigen Evan­gelisch‑Luthe­rischen Kirche (SELK).

epub E-Book

E-Book (Format EPUB)
hier herunterladen!
KOSTENLOS Verlags-Nummer 024-02-22

mobipocket E-Book

E-Book (Format Mobipocket/Kindle)
hier herunterladen!
KOSTENLOS Verlags-Nummer 024-02-23

pdf E-Book

E-Book (PDF-Datei)
hier öffnen / herunterladen!
KOSTENLOS Verlags-Nummer 024-02-21

Print-Ausgabe

Softcover, 413 Seiten
versandkostenfrei beim Verlag (s. Kontakt)
PREIS 9,00 Euro ISBN 978-3-9818561-9-4

LESEPROBE:

Man muss beim Betreten einer Kirche nicht unbedingt Ver­neigungen oder Knie­beugen vor dem Bild des Ge­kreuzigten machen, aber man kann und man darf es. Und wer es macht, wer sich so seltsam anders, so un­zeitgemäß verhält, dem wird deutlich und der signalisiert auch anderen: Hier erwartet mich und hier erwarte ich nicht die lang­weilige Fort­setzung meines lang­weiligen Alltags. Hier werde ich gleich Außer‑Gewöhn­liches, näm­lich die Stimme des lebendigen, all­mächtigen Gottes hören. Hier wird sich gleich für mein Leben etwas ver­ändern. Ich werde wie neu­geboren, beschenkt mit Ver­gebung, Trost und Weg­weisung von diesem Ort wieder in den Alltag zurück­kehren.